Duathlon - mehr als nur "Triathlon ohne schwimmen"!




Duathlon wird oft mit Triathlon verglichen, allerdings sagen die meisten in diesem Zusammenhang, dass Duathlon einfacher sei. Warum? Weil man nicht schwimmen muss. Zugegeben schwimmen ist nicht einfach & ich beherrsche die richtige Technik auch nicht. Dennoch ist Duathlon mehr als nur "Triathlon ohne schwimmen". 

Beim Duathlon wird zuerst ein Rennteil absolviert. Nach der Wechselzone (T1) kommt der Fahrradteil. Nachdem der Puls auf dem Fahrrad konstant hoch bleibt, kommt die Wechselzone 2 (T2). Nach einem möglichst schnellen Wechsel geht es nochmals auf die Laufstrecke. Genau diese Laufstrecke macht einen Duathlon hart. Die Beine werden von der ersten Sekunde des Wettkampfes an gebraucht. Auch auf dem Fahrrad können die Beine nicht erholen. So startet man den zweiten Laufteil bereits mit übersäuerten, müden & schmerzenden Beinen. Je nach Länge der Laufstrecke machen die Beine nicht mehr mit, so kommt der Kopf ins Spiel. 

Um einen Duathlon zu absolvieren, eventuell sogar zu gewinnen muss ein Athlet sehr breit aufgestellt sein. Bei einem Duathlon ist der erste Laufteil sehr schnell. Wer am Anfang nicht bereit ist, hat bei der Entscheidung nichts zu bestimmen. Der Fahrradteil muss in einer aerodynamischen Postition absolviert werden, so wird Kraft & Energie gespart. Wer diese Postition nicht halten kann, braucht mehr Energie, welche beim zweiten Laufteil fehlt. Zudem müssen die Muskeln die Umstellung vom laufen zum Radfahren & umgekehrt mitmachen. Ein Duathlet trainiert genau diese Umstellung im Training oft & intensiv. Den wenn dies nicht funktioniert kommen die Krämpfe noch vor dem Ziel!

 

Wie man sieht, Duathlon ist nicht einfach "laufen-radeln-laufen", sondern viel mehr. Ich hoffe, dass Duathlon in Zukunft mehr Aufmerksamkeit erhält & nicht mehr im Schatten vom Triathlon steht. Den Duathlon ist mindestens, wenn nicht noch härter als ein Triathlon! 

 

Weitere Infos gibt es hier: https://swisstriathlon.ch/duathlon/